Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Kurzer Überblick

Die Gemeinde Wiesen liegt in einem der schönsten Gebiete des waldreichen Naturparks Spessart. Sie ist eine moderne, für den Fremdenverkehr maßvoll erschlossene Gemeinde mit alter Tradition.

Das wenig über 1000 Einwohner zählende Dorf ist eingebettet in einem Talkessel auf einer Höhenlage zwischen 400 und 500 Meter über NN. Die Herrschaft über den 1339 erstmals urkundlich erwähnten Flecken wurde über Jahrhunderte wechselseitig zwischen den Reichsgrafen v. Rieneck und den Mainzer Kurfürsten ausgeübt. Heute ist Wiesen ein ländlich geprägter Erholungsort und eine ruhige Wohngemeinde. Der ursprüngliche Charakter wurde trotz der rasanten Entwicklung der letzten Jahrzehnte bewahrt.

Das Ortsbild wird geprägt durch das restaurierte Mainzer Jagdschloss. Es ist eines der ältesten und bedeutendsten Steinbauten im inneren Spessart. Sein heutiges Gesicht hat es in der Zeit der Renaissance, im Jahre 1597, erhalten. Es dienten jedoch bereits Vorgängerbauten als Stützpunkt für die auf den Höhenlinien vorbeiführenden Handelswege. Auch die barocke Pfarrkirche St. Jakobus aus dem Jahr 1724 und der Ortsbereich stellen noch eine geschlossene Einheit dar.

Die einzige Privatbrauerei des Landkreises Aschaffenburg, die im Jahre 1888 als Bürgerliches Brauhaus gegründet wurde, ist heute noch in Betrieb und der Stolz der Gemeinde.

Mit einigen Gaststätten/Landgasthöfen, Bäckerei, Lebensmittelgeschäft, zwei Bankfilialen und Handwerksbetrieben wird den Bedürfnissen der Einwohner und nicht zuletzt der Gäste Rechnung getragen. Ausgedehnte Höhen- sowie interessante Kulturwanderwege und die Naturschutzgebiete Lochborn, Wiesbüttmoor sowie Spessartwiesen sind für die Besucher interessante und gern angenommene Angebote. Verkehrsmäßig ist Wiesen über gut ausgebaute Straßen erschlossen. Bad Orb mit seinem Thermalbad liegt nur 16 km entfernt. Die Städte Lohr (23 km), Aschaffenburg (26 km), Gelnhausen (22 km) und das in der Nähe liegende Schloss Mespelbrunn laden zu einer Ausflugsfahrt ein.

Ortsüberblick Wiesen
Ortsüberblick Wiesen

Touristik-Info

Die Gemeinde Wiesen verfügt über ein ausgedehntes Netz an Rundwanderwegen (80 km). Ebenso führen bekannte Fernwanderwege z. B. Eselsweg und Birkenhainer Landstraße direkt auf den Höhenlinien am Ort vorbei. Desweiteren tangieren drei Naturschutzgebiete die Gemeindegrenzen. Lochmühle (Bergbau) und Wiesbüttmoor (einziges Hochmoor im Spessart), im benachbarten Bundesland Hessen, ca. 3 km von Wiesen entfernt und das Naturschutzgebiet Spessartwiesen (bewirtschaftete Spessarttäler mit Bewässerungsgräben) unmittelbar am Ortsrand. Hier entdeckt der Besucher die vielfältigen Schönheiten unserer Landschaft und überraschende historische Hintergründe.

Wiesbüttsee
Wiesbüttsee

Nach einer Wanderung ist für das leibliche Wohl in einer der Gasthäuser bestens gesorgt. Ebenso gibt es verschiedene Beherbergungseinrichtungen für einen gemütlichen erholsamen Aufenthalt. Die Toskana-Therme Bad Orb ist 15 Autominuten entfernt. Von der A3 aus, Abfahrt Hösbach, in Richtung Bad Orb, über Sailauf nach Wiesen. Von der A66 aus, Abfahrt Bad Orb/Wächtersbach in Richtung Wirtheim, links abbiegen über Biebergemünd nach Wiesen. Mit der Bahn nach Heigenbrücken, von dort mit dem Bus nach Wiesen.

Dreschhalle

Nach einem Brand der 1936 - 1947 erbauten Dreschhalle am 08. Mai 1991 war von der Halle nichts mehr zu sehen. Die von den Vereinen als Mehrzweckhalle hergerichtete alte Dreschhalle, Schauplatz vieler Dorffeste brannte lichterloh. Zur Begegnungsstätte wurde die Halle allerdings erst 1976, als sie von der Landwirtschaft nicht mehr benötigt wurde und die Vereine sie in Eigenregie umgebaut hatten. Trotz des schnellen Feuerwehreinsatzes war innerhalb einer Stunde nur noch Schutt und Asche übrig. Schon im Mai 1992 konnte die Einweihung der wiederaufgebauten Dreschhalle gefeiert werden. Diese schnelle Wiedererrichtung war vor allem den Helfern zu verdanken, die in zahlreichen freiwilligen Arbeitsstunden den Wiederaufbau ermöglicht haben.

Alte Dreschhalle
Alte Dreschhalle

Kontakt

Dr.-Frank-Straße 2
63831 Wiesen
06096 984940
06096 984941
E-Mail schreiben

Kontakt VG

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow beenden