Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Sirikit Wenzel
Artikel vom 21.03.2018

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß §§ 2 Abs. 1 Satz 2 und 3 Abs. 1 BauGB;

Der Gemeinderat Wiesen hat in seiner Sitzung am 13.03.2017 beschlossen, für das Gebiet nördlich der Straße „Am Berg“ - bestehend aus den Flurnummern 878, 879, 880, 881/2 (abzüglich Ausgleichfläche für den Holzlagerplatz), 881/1, 884/2 sowie Teilflächen aus Flurnummer 876 und 882 und 883 (Weg, Verkehrsfläche, Grünfläche) der Gemarkung Wiesen - einen qualifizierten Bebauungsplan gemäß § 30 Abs. 1 BauGB aufzustellen. Dieser erhält die Bezeichnung „An der Häg“.

Entgegen der derzeitigen Darstellung im Flächennutzungsplan der Gemeinde Wiesen soll mit dem Bebauungsplan für die Grundstücke Fl.-Nr. 878, 879, 880 und 881/2 eine Fläche für den Gemeinbedarf gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 5 BauGB und für das Grundstück Fl.-Nr. 884/2 ein „Sonstiges Sondergebiet“ gemäß § 11 Abs. 1 BauNVO und § 9 Abs. 1 Nr. 9 BauGB ausgewiesen werden.

Weiterhin wird das Grundstück Fl.-Nr. 881/1 als Parkplatz, wie bereits im Flächennutzungsplan dargestellt, ausgewiesen.

In gleicher Sitzung wurde beschlossen, die erforderlichen Änderungen im Flächennutzungsplan im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB durchzuführen.

Der Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan „An der Häg“ wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB bekannt gemacht.

Mit der Ausarbeitung eines Planentwurfes wurde das Bauatelier Richter/Schäffner, Aschaffenburg beauftragt.

Das Bauatelier Richter/Schäffner hat nun einen ersten Planentwurf vorgelegt. Die Bezeichnung „An der Häg“ wurde im Entwurf vom 01.03.2018 noch um die Bezeichnung „Gemeinbedarfsfläche Feuerwehr und Sondergebiet Seminarzentrum“ ergänzt.

In der Sitzung am 05.03.2018 hat der Gemeinderat Wiesen den vom Bauatelier Richter/Schäffner ausgearbeiteten Planentwurf zum Bebauungsplan „An der Häg“ i. d. F. vom 01.03.2018 nebst Begründung beraten und mit folgender Änderung der Legende gebilligt:

  • In der Legende wird unter der Festsetzung „Dachform“ die Dachneigung von derzeit 15 Grad auf bis max. 38 Grad geändert.
  • In der Legende wird unter „Einfriedungen“ die derzeit festgesetzte Höhe von 1,30 m auf bis max. 1,80 m geändert.

Der Planentwurf vom 01.03.2018 wurde entsprechend überarbeitet und mit dem Entwurfsdatum 15.03.2018 versehen.

Weiterhin wurde beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB sowie die parallele frühzeitige Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB vorzunehmen.

Die Öffentlichkeit kann sich über die allgemeinen Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planung in der Zeit

vom 09.04.2018 bis einschließlich 11.05.2018

im Dienstgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen, Marktplatz 1, 63825 Schöllkrippen, - Bauamt, Ebene 4, Altbau Zi.-Nr. 42 sowie im Rathaus der Gemeinde Wiesen, Dr.-Frank-Straße 2, 63831 Wiesen während der allgemeinen Dienststunden informieren. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Wiesen, 23.03.2018
gez. Willi Fleckenstein
1. Bürgermeister

Kontakt

Dr.-Frank-Straße 2
63831 Wiesen
06096 984940
06096 984941
E-Mail schreiben

Kontakt VG

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow beenden