Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Thomas Manteufel
Artikel vom 09.11.2017

Illegale Sammlung von Althaushaltsgeräten

Gewerbliche Sammlungen von Wertstoffen und Elektrogeräten

Derzeit werden im Landkreis Aschaffenburg Flyer verteilt, die für eine Sammlung von „Althaushaltsgeräten“ werben. Die angekündigte Sammlung ist illegal.

Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz dürfen private Firmen Wertstoffe, die keine gefährlichen Abfälle beinhalten, nur sammeln, wenn sie diese Sammlungen bei der unteren Abfallbehörde im Landratsamt angezeigt und die schadlose und ordnungsgemäße Verwertung der Abfälle nachgewiesen haben - eine Gewerbeanmeldung alleine ist nicht ausreichend!

Ist die Sammlung - wie in dem vorliegenden Fall - abfallrechtlich nicht angezeigt, ist diese nicht legal. Generell untersagt sind zudem Sammlungen von gefährlichen Abfällen (z. B. Elektrogeräte, Batterien), die in vorliegendem Fall aber ebenfalls gesammelt werden sollen. Wenn man einen Flyer mit der Ankündigung einer illegalen privaten Wertstoffsammlung im Briefkasten findet, kann es helfen, den Flyer ans Landratsamt weiterzuleiten - das anschließend die Polizei verständigt - oder auch selbst die Polizei (im Fall der VG Schöllkrippen die Polizeiinspektion Alzenau) über die illegale Sammlung zu informieren.

Dies gilt z. B. auch für Sammlungen der sogenannten „ungarischen Familie“, die ebenfalls regelmäßig Flyer im Landkreis verteilt. Bitte keine Wertstoffe bereitstellen! Natürlich sollten Sie in diesen Fällen keine Wertstoffe bereitstellen und am besten auch den Nachbarn Bescheid sagen, denn häufig werden nur die aus Sicht der Sammler lohnenswerten Gegenstände abgeholt und der Rest bleibt stehen oder wird im schlechtesten Fall später auf Parkplätzen oder in der freien Natur entsorgt. Neben den dadurch teilweise entstehenden Umwelt- und Sicherheitsproblemen müssen diese Hinterlassenschaften dann auf Kosten der Allgemeinheit beseitigt werden.

Bitte bedenken Sie:

  • Sollte zurückverfolgt werden können, wer Abfallerzeuger von in der Natur/auf Parkplätzen entsorgten Gegenständen ist - also bei wem diese Abfälle entstanden sind bzw. wer sie zur Abholung bereitgestellt hat - dann können Sie für die illegale Entsorgung zur Verantwortung gezogen werden!
  • Nur die bei den Landkreissammlungen erfassten werthaltigen Gegenstände kommen dem Müllgebührenhaushalt zugute und tragen somit zum Erhalt niedriger Müllgebühren bei! Entsorgung über den Landkreis

Der Landkreis Aschaffenburg bietet ein umfassendes Entsorgungssystem für Abfälle. Neben der Wertstoff- und Sperrmüllsammlung auf Abruf können Wertstoffe, wie z. B. Altmetall, Altholz und Elektrokleingeräte, kostenlos auch im Recyclinghof jeder Gemeinde oder auf dem Kreisrecyclinghof in Aschaffenburg-Nilkheim entsorgt werden.

Bei Fragen zu Entsorgungsmöglichkeiten können Sie sich an die Abfallberatung des Landkreises 06021 394-407 wenden.

Kontakt

Dr.-Frank-Straße 2
63831 Wiesen
06096 984940
06096 984941
E-Mail schreiben

Kontakt VG

Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Marktplatz 1
63825 Schöllkrippen
06024 67350
06024 673599
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Bilderslidershow starten Bilderslidershow beenden